Sternwarten

Betrachten Sie die Sterne aus nächster Nähe.

Die 2009 und 2013 nach umfassenden Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten wieder eröffneten Sternwarten des Deutschen Museums stellen einen bedeutenden Erfolg der Zukunftsinitiative dar. Die Sternwarten in Ost- und Westkuppel befinden sich erneut im voll funktionstüchtigen Urzustand und laden Besucher dazu ein, den Himmel auch tagsüber zu erforschen. Beide Observatorien und die dazugehörigen Teleskope – ein Linsenfernrohr der Firma Zeiss von 1924 und ein Spiegelfernrohr von Goerz aus dem Jahre 1913 – stehen stellvertretend für die lange und faszinierende Geschichte des Museums. Da an ihnen der Zahn der Zeit nagte, ließ man sie aufwendig renovieren und restaurieren – eine mechanische wie logistische Herausforderung, denn ihre tonnenschweren Spaltschieberhälften mussten in fast vierzig Metern Höhe abgenommen und präzise wieder aufgesetzt werden. Zur Beobachtung in der Sternwarte.