Das Tor zur Zukunft

Interimseingang mit Fassade aus dem 3D-Drucker

Im Zuge des größten Umbaus in der Geschichte des Deutschen Museums wird 2020 der Eingang des Hauses verlegt. Das Tor zur Zukunft an der Corneliusbrücke soll ein einmaliges Leuchtturm-Projekt werden – mit einer innovativen Fassade aus dem 3D-Drucker. Gerade hat die Münchner Stadtgestaltungskommission das Projekt einstimmig befürwortet. Jetzt stehen noch die letzten Prüfverfahren für die neuartigen Fassadenelemente an. Dann geht es auf die Suche nach Sponsoren, um das Tor zur Zukunft zu verwirklichen. Mehr zum Projekt lesen Sie hier. Abbildungen: Architekten Schmidt-Schicketanz und Partner GmbH/3F Studio, Visualisierung: nuur.nu