Flugwerft

Flugmaschinen aus zwei Jahrhunderten erwarten Sie in Schleißheim.

Vom Lilienthal-Gleiter bis zum Eurofighter: Anhand von über 70 ausgestellten Flugzeugen und Hubschraubern aus allen Epochen bietet die Flugwerft Schleißheim einen Rundgang durch die Luftfahrtgeschichte. Die Flugwerft Schleißheim befindet sich auf einem historischen, noch aktiven Flugplatz. Die Königlich-Bayerische Fliegertruppe legte ihn ab 1912 an. Kern der Zweigstelle sind aufwendig restaurierte Gebäude aus dieser Zeit. Sie wurden bei der Eröffnung des Museums 1992 durch eine moderne Ausstellungshalle und eine durch die Besucher einsehbare Restaurierungswerkstatt erweitert. Derzeit sind dort auch der Starfighter F-104G, der Hansa-Jet und der Senkrechtstarter VJ-101 ausgestellt. Die drei Flugzeuge mussten für die Modernisierung des Gebäudes auf der Münchner Museumsinsel ihre angestammten Plätze in der Abteilung Luftfahrt räumen – bis 2019 sind sie in der Zweigstelle in Schleißheim nun trotzdem für ihre Fans zu sehen.
Anfahrt, Öffnungszeiten und Eintrittspreise finden Sie hier.